bezähmbar


bezähmbar
be|zähm|bar

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bezähmbar — be|zähm|bar <Adj.>: sich bezähmen lassend: ihn überkam eine nicht e Wut. * * * be|zähm|bar <Adj.>: sich bezähmen lassend: ein gleichsam naturwüchsiger, nicht er Machttrieb (Zeit 18. 4. 97, 14) …   Universal-Lexikon

  • Koërzibel — Koërzībel (neulat.), zwingbar, bezähmbar; von Gasen: zu tropfbarer Flüssigkeit verdichtbar (s. Gas) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Copenhagen (Pferd) — Wellington auf Copenhagen (Gemälde von Sir Thomas Lawrence aus dem Jahr 1818) …   Deutsch Wikipedia

  • unbezähmbar — unbeugsam; unbezwinglich; unzähmbar * * * un|be|zähm|bar [ʊnbə ts̮ɛ:mba:ɐ̯] <Adj.>: so groß, heftig, stark, dass es nicht übergangen werden kann: eine unbezähmbare Abneigung; ihre Neugierde war unbezähmbar. Syn.: ↑ unüberwindlich. * * *… …   Universal-Lexikon